Tag der offenen Tür
15598
post-template-default,single,single-post,postid-15598,single-format-gallery,bridge-core-2.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-23.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Tag der offenen Tür

Samstag, 16. November. Es nieselt, der Himmel ist wolkenverhangen, die ersten Geschäfte öffnen bereits. Meines wird ab 10:00 Uhr alle Türen aufmachen und keine Hemmschwellen bieten. Eintritt für den großen Auftritt: Es ist Tag der offenen Tür in der ergotherapie singen. Bereits seit Praxiseröffnung am 7. Oktober stehe ich meinen Patienten zur Seite, doch heute soll der interessierten Öffentlichkeit Einblick für mehr Weitblick außerhalb der eng getakteten Behandlungszeiten untertags gegeben und Fragen beantwortet werden. Und schnell füllen sich die Räume in der Scheffelstraße 6 in Singen.

Ob mit Aufzug aus der Tiefgarage, über die Seiteneingänge oder sogar aus der Physiopraxis nebenan, Neugierige wie alte Weggefährte strömen in meine Praxis, und es hat sich gelohnt Vorbereitungen zu treffen. Da gibt es den treuen Schlaganfallpatienten, der unbedingt seine Aufwartung machen wollte, den skeptischen Arzt, der sich gar nicht vorzustellen wagte eine so patientenfreundliche Umgebung anzutreffen oder die Krankengymnastin, die sich in unmittelbarer Nähe über das ersehnte Komplementärangebot freut sowie Familie, Freunde und Fans meiner Berufskunst.

Schön, dass so viele meiner Einladung gefolgt und in meine Praxis gekommen sind. Mit soviel Zuspruch hatte ich nicht gerechnet!